Skip navigation

Antrag Ortschaft Weixdorf

                                    
                                        Antrag Nr.: A-WX0002/19
Datum: 25. September 2019

ANTRAG
an den Ortschaftsrat Weixdorf

Einreicher:
Dr. Eva-Maria Stegemann (CDU)
Anke Kästner (ZWx)
Andreas Placzek (Sportfreunde für Weixdorf)

Gegenstand:
Errichtung eines Fahrgastunterstandes an der Haltestelle der Buslinie 308 an der Alten Dresdner
Straße

Beschlussvorschlag:
1. Der Oberbürgermeister wird gebeten, unverzüglich die Möglichkeit zur Errichtung eines
Fahrgastunterstandes an der Haltestelle der Buslinie 308 an der Alten Dresdner Straße,
Haltestelle „Alte Dresdner Straße“ landwärts rechts, zurückgesetzt in das Grundstück der
Kindertagesstätte (Flurstück Gemarkung Lausa Nr. L 190/2 und L 190/12) zu prüfen.
2. Der Ortschaftsrat erklärt sich bereit, die der LHD entstehenden Kosten (bis 15.000 EUR)
aus der Investpauschale 2020 bereitzustellen.
3. Der Ortschaftsrat erwartet eine Aussage hierzu bis 30.11. 2019.
4. Die Verwaltungsstelle wird gebeten, sich bis zur Realisierung des Fahrgastunterstandes,
um eine Übergangslösung (Rücknahme eines Zaunfeldes und Aufstellung einer Bank) zu
bemühen.

Empfohlene Gremien:
Ortschaftsrat Weixdorf

07.10.2019 öffentlich

beschließend

Begründung:
Die Haltestelle „Alte Dresdner Straße“ wird vorwiegend von Schulkindern, sowie von Eltern mit
Kindergartenkindern – insbesondere aus dem Ortsteil Marsdorf – genutzt, die nach dem Besuch
des Schulhortes oder des Kindergartens den Heimweg antreten.
Gegenwärtig besteht die Haltestelle lediglich aus dem Hinweisschild für den Bus, das auf dem
Gehweg platziert ist. De Nutzer der Buslinie 308 (d.h. Kinder und Eltern) müssen, wenn sie auf
Seite 1 von 2

den Bus warten, auf dem Gehweg stehen. Es gibt keine Sitzgelegenheiten und keinen Schutz bei
schlechtem Wetter.
Häufig setzen sich insbesondere Kinder daher an den Straßenrand, so dass sie mit den Beinen
auf der Straße sind. Darüber hinaus werden Schultaschen mitunter auf dem Gehweg abgestellt,
der zu den üblichen Wartezeiten meist stärker frequentiert ist, so dass dieser mitunter für Kinderwagen oder auch für Rad fahrende Kinder blockiert ist.
Dadurch wird die Verkehrswegesicherheit sowohl auf Gehweg als auch auf der Straße beeinträchtigt. Darüber hinaus sind auch insbesondere die wartenden Kinder gefährdet. Da hier Kinder betroffen sind, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen wollen bzw. müssen, und da diese
besonders schutzbedürftig sind, besteht hier ein (offensichtlicher) Handlungsbedarf.
Es wäre sehr wünschenswert, dass an dieser Stelle einen Fahrgastunterstand errichtet würde,
der nach Möglichkeit den Gehweg nicht beeinträchtigt, sondern entlastet. Dieses könnte durch
eine Veränderung der Zaunpositionen an dem von der Kindertagesstätte Weixdorf genutzten
städtischen Grundstücke, Gemarkung Lausa 190/2 bzw. 190/12 erreicht werden, so dass der
Unterstand auf diesem Grundstück errichtet werden könnte. Gegenwärtig wird dieser Teil des
Grundstückes weder durch den Kindergarten noch durch den am gleichen Ort ansässigen Hort
Heideland aktiv genutzt, d.h. die reale Spielfläche der Kinder würde durch eine solche Veränderung nicht verringert werden.

gez.
Dr. Eva-Maria Stegemann (CDU)
Anke Kästner (ZWx)
Andreas Placzek (Sportfreunde für Weixdorf)

Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden.

Seite 2 von 2