Navigation überspringen

V-Leu00011/20

                                    
                                        Landeshauptstadt Dresden
Stadtbezirksamt Leuben

Dresden.
£)LG2qGir

Vorlage Nr.: V-Leu00011/20
Datum:

g 3< MRZ. 2920

Vorlage
für den Stadtbezirksbeirat Leuben

Beratung und Beschlussfassung

Stadtbezirksbeirat Leuben

öffentlich

beschließend

Gegenstand:

Förderung von Projekten durch den Stadtbezirksbeirat Leuben hier: Projektförderung
(Leu00011/20) "Einrichtung eines Wut- und Toberaums für Lacrima - Trauerzentrum für Kinder
und Jugendliche Dresden"

Beschlussvorschlag:
„Der Stadtbezirksbeirat Leuben beschließt die Zuwendung zum Projekt entsprechend Anlage 1
aus den kommunalen Haushaltsmitteln des Stadtbezirksbeirates Leuben für das Jahr 2020 i. H.
v. 7.343,99 Euro."

bereits gefasste Beschlüsse:

aufzuhebende Beschlüsse:

2/3
Finanzielle Auswirkungen/Deckungsnachweis:
Investiv:

Teilfinanzhaushalt/-rechnung:
Projekt/PSP-Element:
Kostenart:
lnvestitionszeitraum/-jahr:
Einmalige Einzahlungen/Jahr:
Einmalige Auszahlungen/Jahr:
Laufende Einzahlungen/jährlich:
Laufende Auszahlungen/jährlich:
Folgekosten gem. § 12 SächsKomHVO (ein­
schließlich Abschreibungen):
Konsumtiv:

Teilergebnishaushalt/-rechnung:
Produkt:
Kostenart:
Einmaliger Ertrag/Jahr:
Einmaliger Aufwand/Jahr:
Laufender Ertrag/jährlich:
Laufender Aufwand/jährlich:
Außerordentlicher Ertrag/Jahr:
Außerordentlicher Aufwand/Jahr:

Mittel des Stadtbezirksbeirates Leuben
10.100.11.1.1.10.17
43180000
7.343,99 Euro

Deckungsnachweis:

PSP-Element:
Kostenart:

10.100.11.1.1.10.17
43180000

Werte der Anlagenbuchhaltung:

Buchwert:
Verkehrswert:
Bemerkungen:

Begründung:

Siehe Anlage 1
Das Trauerzentrum „Lacrima" wurde im Oktober 2018 eröffnet. Es ist eins von zwei stadtweiten
Angeboten zur Trauerbewältigung von Kindern und Jugendlichen. Angesiedelt ist es in der Stephensonstraße 12-14. Hier befindet sich auch die Geschäftsstelle der Johanniter mit weiteren
Beratungsangeboten. Durch die finanzielle Unterstützung des Stadtbezirksbeirates kann das
Trauerzentrum ausgebaut und die Arbeit der Ehrenamtlichen im Stadtbezirk weiter verbessert
werden. Auch erfährt der historische Straßenbahnhof und jetzige Rettungswache in Leuben so­
mit eine weitere Aufwertung.

3/3

Grundlage für die Gewährung von Zuwendungen ist die Richtlinie der Landeshauptstadt Dres­
den über die Gewährung von Zuwendungen für stadtteilbezogene Vorhaben (Stadtbezirksför­
derrichtlinie) vom 13. Dezember 2018 und die Rahmenrichtlinie einschließlich darin aufgeführ­
ter gesetzlicher Regelungen und die allgemeinen Bewilligungsbedingungen (Nebenbestimmun­
gen) für Zuwendungen für Projektförderung (AllBewBed - P StDD) vom 21. Juni 2000, geändert
am 1. August 2001, der Landeshauptstadt Dresden in den jeweils gültigen Fassungen.
Zuwendungen im Sinne dieser Stadtbezirksförderrichtlinie sind freiwillige, zweckgebundene
Leistungen, die die Landeshauptstadt Dresden zur Erfüllung bestimmter Aufgaben an Zuwen­
dungsempfängerinnen und Zuwendungsempfänger außerhalb der Stadtverwaltung erbringt.
Dabei handelt es sich um Zuwendungen für stadtteilbezogene Vorhaben, die in dem Verantwor­
tungsbereich der Stadtbezirksbeiräte liegen.
Die Zuwendungen erfolgen ausschließlich als Projektförderungen. Als Teilfinanzierung werden
sie im Wege einer anteiligen Fehlbedarfsfinanzierung bewilligt und auf einen Höchstbetrag der
förderfähigen Kosten begrenzt. Die Zuwendungen werden nach pflichtgemäßem Ermessen ge­
währt. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Zuwendung besteht nicht.
Mit dem im Rahmen des Förderverfahrens erarbeiteten Projektdatenblatt und der dort aufge­
führten Begründung des Fördervorschlages wird durch das Stadtbezirksamt Leuben die Auswer­
tung und Bewertung dokumentiert.
Der Projektantrag wurde termingemäß eingereicht und vom Stadtbezirksamt Leuben hinsicht­
lich der o. g. Vorschriften und Kriterien geprüft.
Für 2020 stehen dem Stadtbezirksbeirat Leuben laut Haushaltsplan noch 359.700 Euro zur
freien Verfügung.

Anlagenverzeichnis:

Anlage 1- Projektdatenblatt
Anlage 2 - Prüfschema

Jörg Lämmerhirt
Stadtbezirksamtsleiter

Projektdatenblatt
Förderungen nach Stadtbezirksförderrichtlinie
Antragsteller

vom StBA auszufüllen:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Stephensonstraße 12 - 14
01257 Dresden

Gesamtkosten
Projekteinnahmen

HH-Jahr: 2020
V-Leu00011/20
lfd. Nr:

8.159,98 €
0,00 €

(aus Entgelten, Gebühren, Verkaufserlösen)

Eigenmittel u. Eigenleistungen
Drittmittel

815,99 €
0,00 €

Projektbezeichnung
Einrichtung eines Wut- und Toberaums für Lacrima Trauerzentrum für Kinder und Jugendliche Dresden
Durchführungszeitraum

beantragte Förderung Stadtbezirk
sonst. Förderung LHD
weiter (Bund, Land …)

7.343,99 €
0,00 €
0,00 €

Fördervorschlag StBA

7.343,99 €

11.03. bis 15.05.2020

Projektbeschreibung (durch den Antragsteller):

Das Trauerzentrum für Kinder und Jugendliche wurde im Oktober 2018 in Dresden eröffnet. Unter dem Namen
„Lacrima“ (lat. die Träne) besteht dieses erfolgreiche Johanniter-Projekt schon in anderen Bundesländern.
Derzeit werden 17 Kinder und Jugendliche in zwei Trauergruppen von uns begleitet. Die Zahl der Anfragen von
Betroffenen steigt stetig. Die Begleitung der betroffenen Familien erfolgt durch geschulte Ehrenamtliche und
einen hauptamtlichen Koordinator. Das Angebot ist für die Betroffenen kostenlos.
Die Trauergruppen bieten einen geschützten Raum, in dem die Trauer in all ihren Facetten bewusst gelebt
werden kann. Trauer sind nicht nur Tränen. Viele Kinder sind in ihrer Trauer auch wütend. Die Einrichtung eines
Wut- und Toberaums ermöglicht es uns, Kinder und Jugendliche noch besser zu begleiten und somit einen
wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Präventionsarbeit zu leisten, da unterdrückte Trauer häufig Ursache für
spätere psychische Erkrankungen ist. Um die Wut richtig „rauslassen“ zu können, benötigt der Raum eine stabile
Grundausstattung, in Form von Prall- und Fallschutzmatten. Neben einer Sprossenwand und einer Slackline,
sollen „Wutwürfeln“ integriert werden.
Bisher gibt es für solche Hilfsprojekte keine staatlichen Fördermittel oder Stiftungsgelder. Um unser
Trauerzentrum weiter auszubauen, sind wir auf Spenden oder Förderer angewiesen, welche wie wir den
wichtigen Nutzen in diesem Projekt für die Gesellschaft sehen.

Das Stadtbezirksamt Leuben hat den Antrag einer ersten Prüfung unterzogen. Die notwendigen Eigenmittel wurden in
Höhe von 815,99 Euro ausgewiesen. Der Antrag ist nach Pkt. 2 (1) Nr. f+g der Stadtbezirksförderrichtlinie vom
13.12.2018 förderfähig. Die Zuwendungsvoraussetzungen nach Pkt. 4 der StB‐Förderrichtlinie sind erfüllt. Es gibt keine
Ausschlusskriterien für die Förderung. Aus dem Budget des Stadtbezirksbeirates Leuben stehen, vorbehaltlich der
Abstimmung über andere Projekte, mit Stand 05.03.2020 noch 359.700,00 Euro zur Verfügung. Das Stadtbezirksamt
Leuben empfiehlt dem Antragsteller eine Zuwendung in Höhe von 7343,99 Euro als Projektförderung zu gewähren.

Prüfung der Voraussetzungen nach der Stadtbezirksförderrichtlinie
Projekt‐Titel:
lfd.‐Nr:
Zuwendungszweck nach Pkt. 1
Bezug zum Stadtteil?
örtliche Bedeutung?
Gegenstand der Förderung nach Pkt. 2
förderfähiger Gegenstand unter a ‐ j?
hier:
Zuwendungsempfänger nach Pkt. 3
zulässiger Empfänger?
Projekt geeignet, den Zuwendungszweck zu fördern?
Gesamtzuwendung nicht höher als Aufwendungen?
Drittfinanzierung?
Voraussetzungen nach Pkt. 4
a) städtisches Interesse?
a) Vorhaben ohne Zuwendung nicht durchführbar?
b) Grundstatz der sparsamen und wirtschaftlichen HH‐Führung?
c) Gesamfinanzierung gesichert?
d) Gewähr des Projektträgers außer Zweifel?
e) Vorgaben für Personalkosten beachtet?
f) Vorgaben für Sachkosten beachtet?
g) Eigenanteil mind. 10 % der Gesamtkosten?

Einrichtung eines Wut- und Toberaums für Lacrima - Trauerzentrum für Kinder und Jugendliche Dresden
V‐Leu 00011/20
√
√

√
Buchst. f,g

√
√
√
nein

√
√
√
√
√
√
√
ja

Weitere Voraussetzungen nach Pkt. 4
Vorhaben noch nicht begonnen?
Vorzeitiger Maßnahmenbeginn beantragt?
Kriterien für vorzeitigen Maßnahmenbeginn nach Abs. 3:
1. vollständiger Antrag?
2. Kriterien der StB‐Förderrichtlinie erfüllt?
3. Antrag schlüssig?
4. erhebliches städtisches Interesse?
5. faktisch fiktive Bindung der HH‐Mittel?

√
√
√
√
√
√
√

(Ausnahme Kleinprojekte unter Pkt. 8)

h) Eigenmittel und Einnahmen im Sinne des Zuwendungszweckes?
kein Ausschluss des Empfängers nach Abs. 2?
Art, Umfang und Höhe nach Pkt. 5
ausschließlich Projektförderung?
HH‐Mittel stehen zur Verfügung?
Teilfinanzierung?
Verwaltungskostenpauschale max. 12 % der zuwendungsfähigen Ausgaben?
nicht förderfähige Kosten nach Abs. 5) enthalten?

√
√

√
√
√
√
nein

Verfahren nach Pkt. 6
Vollständiger Antrag mit Projektbeschreibung und Datenschutzerklärung?

√

Kosten‐ und Finanzierungsplan liegt vor?

√

Sonderbestimmungen für Kleinprojekte nach Pkt. 8
Gesamtkosten < 1000 Euro
Vollfinanzierung?
→
Nachweis Eigenleistung mind. 10 %
→
Zusicherung Alleinfinanzierung

nein
nein

Stand Haushaltsmittel des Stadtbezirksbeirates Leuben am 05.03.2020:
Verfügbares Budget SBR:
359.700,00 €
7343,99 €
beantragte Mittel: